Dear BTG riders,

due to the importance of the information our newsletter is bilingual today. Please see below for the English part.

Treffen am Vorabend

Zuerst möchten wir Cengiz von Follow-Me Lörrach danken, der für uns einen Ort für das Vorabendtreffen organisiert hat! Dank seiner Bemühungen und Beziehungen dürfen wir vom Nachmittag des 30. Juni bis zum Morgen des 01. Juli das Freibad der Gemeinde Grenzach-Wyhlen zum Kennenlernen, Grillen und Übernachten nutzen. Das bedeutet, wer von Euch lieber an der frischen Luft übernachtet, braucht kein Hotel zu buchen, sondern kann mit uns im Freibad biwakieren. Jeder Teilnehmer darf sein Fahrrad mit ins Bad nehmen. Die Details werden wir noch verhandeln und Euch später mitteilen. Ebenso danken wir Benjamin für seine Initiative, ein Nachtlager in Basel zu finden.

Eigenverantwortung

Das Vorabendtreffen wird eine offizielle Veranstaltung für die Teilnehmer der BTG 2018 unter Leitung von Achim und Thomas sein. Für die anfallende Gebühr werden wir wahrscheinlich einen Sponsor bekommen – die 4 Euro Eintritt für das Freibad ist von den Teilnehmern zu bezahlen. Diese Veranstaltung endet mit dem Verlassen des Freibads am Sonntagmorgen. Danach seid Ihr eigenverantwortlich unterwegs.

Wir betreiben das Scouting, die Administration der Webseite, die Recherchen für das Tracking usw. in unserer Freizeit ohne kommerzielles Interesse. Freunde helfen uns beim Herstellen der “Startnummern” oder beim Entwurf von Logo und Webseite. Bei der BTG gibt es kein Startgeld und keine Trophäen. Daher ist es uns wichtig zu betonen, dass die BTG keine Veranstaltung ist. Natürlich möchten wir, dass Ihr alle unbeschadet das Ziel erreicht. Wir möchten aber auch nicht für den Rest unseres Lebens Entschädigungen zahlen, falls der Worst-Case eintritt. Daher macht Euch bitte schon jetzt klar, dass Ihr auf eigene Faust einem empfohlenen Track folgt und selbst entscheiden müsst, ob und wie Ihr das tut. Teilt dies bitte auch Euren Angehörigen, Bekannten und Anwälten mit.

Nutzung von Wegen

Der Track durchquert bzw. streift mehrere Nationalparks. Aufgrund einer Mahnung des Müritz-Nationalparks in 2016 haben wir alle betroffenen Wege überprüft und korrigiert. In diesem Bereich sollte der Track also auf legalen Wegen verlaufen.

Wir können aber nicht ausschließen, dass es noch andere Abschnitte gibt, auf denen das Radfahren offiziell nicht erlaubt ist. Dies gilt insbesondere für das Land Baden-Würtemberg. Hier ist laut Gesetz das Radfahren auf Wegen unter 2 m Breite nicht gestattet (http://www.landesrecht-bw.de/jportal/? quelle=jlink&query=WaldG+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true#jlr-WaldGBWV14P37). Dies gilt auch für den sogenannten Albtrauf, dem die Strecke einige Kilometer folgt. An einer kritischen Stelle bieten wir eine alternative Route an, welche auf für Radfahrer legalen Wegen verläuft, allerdings bei weitem nicht so beeindruckend ist wie die Hauptstrecke. Jeder Teilnehmer sollte eigenverantwortlich entscheiden, welchen Weg er benutzen möchte. Das Verhältnis zwischen Wanderern und Radfahrern ist in manchen Gegenden oft angespannt. Bitte begegnet anderen Wegnutzern freundlich und respektvoll!

Camping

Das Campen ist in Naturschutzgebieten, z.B. Nationalparks, Biosphärenreservaten oder Biotopen, streng verboten. Außerhalb dieser Gebiete ist es im Sinne des Betretungsrechts gestattet, im Wald oder auf ungenutzten Flächen zu biwakieren. Das Zelten im Wald ist nicht erlaubt. Soweit die Rechtslage, sehr stark komprimiert. Wenn Ihr also in Schutzhütten, Hängematten oder Biwaksäcken übernachtet, sollte das kein Problem darstellen. Viele von uns nutzen aber auch gern ein ultraleichtes Zelt, das in diesem Fall möglichst mit Sichtschutz aufgestellt werden sollte. Generell empfiehlt sich das sogenannte Stealth Camping und klar sollte auch sein, dass das große Geschäft vergraben und der Müll mitgenommen wird.

WhatsApp-Gruppe

Wir haben eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet, in der Ihr Euch während der Tour austauschen und uns Informationen zukommen lassen könnt. Wir möchten diese Informationen nutzen, um jeden Tag eine Zusammenfassung der Tour in der Facebook-Gruppe zu posten. Zum Beitreten in die Gruppe sendet bitte eine WhatsApp mit “BTG2018” und Eurem Namen

Im nächsten Newsletter wollen wir Euch über das Tracking informieren.

Viele Grüße, Thomas & Achim.

Pre-Start Meeting

First of all we would like to thank Cengiz from Follow-Me Lörrach, who organized a location for the pre-start meeting for us! Thanks to his efforts and relationships, we can use the “Freibad” (open air bath) of the community Grenzach-Wyhlen to get to know each other, have a barbecue and stay overnight (from the afternoon of 30 June until the morning of 1 July). This means, those of you who prefer to sleep in the fresh air, do not need to book a hotel, but can bivouac with us at the Freibad. Every participant is allowed to take his bike to the bath. We will negotiate the details in the next weeks and give you more information later. We also thank Benjamin for his initiative to find a night camp in Basel.

Self support and responsibility

The pre-start meeting will be an official event for the BTG 2018 participants led by Achim and Thomas. We will probably get a sponsor for the rental fee. The 4 € entrance fee for the pool is to be paid by the participants. This event ends with leaving the bath on Sunday morning. After that you are on your own responsibility.

We run the scouting, the administration of the website, the research for tracking etc. in our free time without commercial interest. Friends help us to create the “number plates” or to design the logo and website. There is no entry fee and no trophies. Therefore it is important for us to emphasize that BTG is not an organized event. Of course, we want you to reach the destination safe and sound. But we do not want to pay compensation for the rest of our lives if the worst case occurs. Therefore, please make it clear that you will follow a recommended track on your own and decide for yourself if and how you do it. Please inform your relatives, friends and lawyers about that as well.

Using ways

The track crosses several national parks. Due to an appeal of the Müritz National Park in 2016, we have reviewed and corrected all affected routes. In this area, the track should therefore run on legal paths.

But we can not rule out that there are other sections where cycling is not officially allowed. This applies in particular to the state of Baden-Wuerttemberg. Here, cycling on paths less than 2 m wide is not allowed by law (http://www.landesrecht-bw.de/jportal/? quelle=jlink&query=WaldG+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true#jlr-WaldGBWV14P37). This also applies to the so-called Albtrauf, which the route follows for a few kilometers. At a critical point, we offer an alternative track, which is on legal paths for cyclists, but by far not as impressive as the main route. Each participant should decide independently which way to use. The relationship between hikers and cyclists is often tense in some areas. Please meet hikers friendly and respectful!

Camping

Camping in nature reserves, e.g. National parks, biosphere reserves or biotopes, is strictly prohibited. Outside these areas, within the meaning of the right of access, it is allowed to bivouac in the forest or on unused land. Camping in the woods is not allowed. That’s the legal situation – very compressed. So staying in shelters, hammocks or bivouacs should not be a problem. Many of us also like to use an ultralight tent, which in this case should be set up with privacy as far as possible. In general, the so-called stealth camping is recommended and it should be clear that your poop is buried and your garbage is taken with you.

WhatsApp Group

We have set up a WhatsApp group where you can exchange information and keep us informed during the tour. We would like to use this information to post a summary of the tour in the Facebook Group every day. To join the group please send a WhatsApp with “BTG2018” and your name

In the next newsletter we want to inform you about the tracking. All the best,

Thomas & Achim.


0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *